Close

Enoshima Linie – Tokyo mit Kinderwagen

Die Enoshima Linie, kurz Enoden, ist die kleine Bummelbahn, die Kamakura mit Enoshima verbindet. Sie besteht maximal aus vier, minimal aus zwei Wagen. Besucht man Kamakura am Wochenende oder einem Feiertag, ist sie immer sehr voll.

Ist man mit Kinderwagen unterwegs, sollte man überlegen die Strecken innerhalb Kamakuras zu Fuß zurückzulegen. Eine andere Möglichkeit wäre einen hoffentlich nicht so stark frequentierten Bus zu nutzen, oder, wenn man nach Enoshima möchte, nicht über Kamakura anzureisen.

Fast alle Bahnhöfe entlang der Enoden sind Barrierefrei, wie man sehr schön auf einer Übersichtskarte am Bahnhof sehen kann.
Enoden Uebersicht

Nur Shichirigahama und Koshigoe haben ein paar Treppen, verfügen aber immerhin über einen Rollstuhllift (dessen Einsatz etwa 10 Min dauert).

Im Zug selbst gibt es sowohl Platz für Rollstuhlfahrer/ Kinderwagen, als auch die sogenannten yūsen seki für ältere Menschen, Verletzte, Leute mit dem roten Kreuz Anhänger, Schwangere und Erwachsene mit kleinen Kindern.

Enoden

Datenschutzhinweise:
Alle Angaben, die hier gemacht werden, werden an Auttomatic (Wordpress) in den USA zur Spamprüfung übermittelt. Außerdem wird die angegebene E-Mail Adresse an Gravatar (Automattic) übermittelt um zu prüfen, ob sie mit einem Profilbild verknüpft ist. Dabei erfolgt eventuell eine Passwortabfrage auf einer externen Seite. Details gibt es in der Datenschutzerklärung.
Es steht jedem frei für Kommentare ein Pseudonym zu wählen. Die Eingabe der E-Mail Adresse ist optional.

Leave a Reply

Your email address will not be published.