Close

Tipps bei wundem Babypo (omutsu kabure)

Tipps bei wundem Babypo (omutsu kabure)

Nicht, dass ich in dieser Sache Profi wäre..
Chibi Mamo-chan blieb zum Glück weitestgehend von einem wunden Po verschont.

Natürlich gab es aber Tage, an denen es seinem Po gar nicht gut ging. Zum Beispiel als er mit einem halben Jahr lang-anhaltenden Durchfall bekam.
Oder kurz vor unserer Abreise nach Deutschland, wo der Po sogar anfing etwas zu bluten.
Auch während des Deutschlandbesuchs bekam er wieder einen wunden Po.

Heute möchte ich ein paar Tipps vorstellen, mit denen man einem wunden Babypo begegnen kann.

Den Po nur mit Wasser abspülen um ihn zu schonen.

Das passiert entweder mit einer PET Flasche, im Waschbecken oder der Dusche. Natürlich sind letztere nicht optimal, weil so Fäkalien ins Abwasser gelangen. Besser ist also eine Schüssel, deren Inhalt man später ins Klo schüttet. Aber nicht für jeden (dicken) Babypo gibt es eventuell eine passende Schüssel im Haushalt.. Der Po kann nach dem Waschen an der Luft abtrocknen oder mit einem weichen Tuch abgetupft werden.
So oft wie möglich die Windel weglassen. Wenn das Kind keinen Durchfall hat und man nicht grade Teppich ausgelegt hat, kann man es ja mal riskieren.. Interessant ist hier vielleicht auch die Windelfrei Bewegung.

Wenn der Po Unterstützung beim Heilen braucht, ist eine Zinksalbe angebracht.

Versicherte Kinder bis zum Grundschulalter brauchen weder beim Arzt etwas zu bezahlen, noch für Medikamente. Wer Zeit hat, sollte sich also einfach eine entsprechende Salbe vom Arzt verschreiben lassen um absolut günstig davon zu kommen. Wer am Wochenende oder außerhalb der Praxiszeiten eine Salbe braucht, bekommt sie in jedem gut sortierten Drugstore. Hier muss man selbst zahlen. Zink heißt auf Japanisch A’en 亜鉛. Man fragt also nach A’en iri omutsu kabure yō kusuri. Das bedeutet „zinkhaltige Medizin für einen wunden Po“.

Helfen alle Maßnahmen nichts, so ist der Übeltäter eventuell die Windel, das Powischtuch oder eine Creme, die nicht vertragen wird.

Am besten man probiert mal andere Marken aus, die eventuell auch etwas teurer sein sollten. Denn nicht unbedingt ist hier billig gleich gut.

Auch wenn man inzwischen vom Puder abkommt, so kann es doch beim wunden Po helfen.

Ich habe in Japan noch kein Puder gesehen, allerdings habe ich auch nicht danach gesucht.

Natürlichere Helferlein sind Ringelblumensalbe (Calendula von z.B. Weleda) oder Heilwolle.

Während man Weleda Produkte noch hier und da zu völlig überteuerten Preisen in Japan bekommt, ist Heilwolle wahrscheinlich eher nicht verbreitet.

Bei den letzt-genannten Produkten ist man also eventuell auf Importe aus Deutschland angewiesen.

Wenn auch das Wechseln der Windelmarke nichts hilft, so liegt der Übeltäter eventuell dort, wo man ihn zuletzt erwartet: im Mund.
Der Hefepilz Candida, der Mundsoor verursacht, kann durch den Verdauungstrakt bis zum Po gelangen und dort für Rötungen sorgen.
Vor allem wenn das Kind zusätzlich zum Po-Problem beginnt Essen und Trinken zu verweigern, ist ein Gang zum Arzt wohl angeraten.

Und damit haben wir alle Punkte behandelt, die mir eingefallen sind.
Ihr könnt gerne in den Kommentaren ergänzen, ich trage es dann dazu.

(Selbstverständlich ist es euch überlassen ob ihr einen (echten) Namen angebt oder nicht.)

4 thoughts on “Tipps bei wundem Babypo (omutsu kabure)

Datenschutzhinweise:
Alle Angaben, die hier gemacht werden, werden an Auttomatic (Wordpress) in den USA zur Spamprüfung übermittelt. Außerdem wird die angegebene E-Mail Adresse an Gravatar (Automattic) übermittelt um zu prüfen, ob sie mit einem Profilbild verknüpft ist. Dabei erfolgt eventuell eine Passwortabfrage auf einer externen Seite. Details gibt es in der Datenschutzerklärung.
Es steht jedem frei für Kommentare ein Pseudonym zu wählen. Die Eingabe der E-Mail Adresse ist optional.

Leave a Reply

Your email address will not be published.