Close

Nie wieder zum Welpark!

Wir haben einen Drugstore an unserem Bahnhof, Welpark, bei dem ich manchmal morgens Kaffee oder Essen für Chibi Mamo-chan für unterwegs kaufte.
Das ist nun Geschichte, denn ich werde diesen Laden mit seinem bescheuerten Angestellten von nun an boykottieren!

Es ist unglaublich wie unfreundlich ich dort letztes Mal behandelt wurde..
In Japan bin ich andere Standards gewöhnt.

Wie in vielen anderen Geschäften auch, gibt es im Welpark einen Platz zum Anstellen für alle Kassen.
Man geht dann zu der, die frei geworden ist.
Nun ist es hier aber so, dass sie vor die mittlere Kasse, die immer geöffnet ist, zwei mobile Wagen mit Angeboten stellen.
Genau das ist auch der Ort an dem man sich anstellt.
Mit Kinderwagen wird es recht eng..
Sind außerdem die anderen Kassen geöffnet, muss man sich wieder nach hinten durch drängen und außenherum zu ihnen gehen wenn man an der Reihe ist.
Mit Kinderwagen wirklich ätzend..

Als ich letzes Mal
dort war, war die mittlere Kasse und die Kasse mit dem meisten Platz am Ausgang geöffnet.
Vor mir stand eine Frau an, bei der abzusehen war, dass sie vor mir an die mittlere Kasse käme.
Also stellte ich mich direkt an die breite Kasse.
Während ich dort wartete, stellte sich bei der mittleren Kasse eine ältere Frau an.
Als nun meine Kasse frei wurde, winkte der Kassierer die ältere Frau heran.
Ich erklärte ihm, dass ich direkt dort gewartet hätte, weil es mit Kinderwagen so eng in der Mitte ist, aber das interessierte ihn nicht.
Ich sollte mich bitte in der Mitte anstellen.
Ich erklärte, dass ich vor der Frau dagewesen sei, aber er blieb stur.
Die ältere Frau grinste und ging vor mir an die Kasse.
Ich war zu diesem Zeitpunkt schon auf 180, weil ich schon spät für einen Termin war, bewegte mich aber zur Mitte, um mich dort anzustellen.
Natürlich war dann nicht die mittlere Kasse als nächstes frei, sondern wieder die am Ausgang.
Als der Kassierer sich umdrehte um den nächsten Kunden aufzurufen, versuchte ich ihm genervt meine zwei Sachen in die Hand zu drücken.
Er weigerte sich!
Er meinte, der Mann hinter mir sei vor mir dagewesen und ich hätte mich vorgedrängelt.
Hätte ich nicht das Essen für Chibi Mamo-chan gebraucht, ich hätte dem Kassierer meine Einkäufe an den Kopf geworfen und wäre gegangen.
Zum Glück war der Mann netter als die alte Frau und gab dem Kassierer zu verstehen, dass er mich bedienen solle.
Ich drückte ihm also meine Einkäufe in die Hand und schob irgendwie den Kinderwagen einmal wieder außen herum zu der anderen Kasse.

Ich bin mir zu 100% sicher, dass dieser junge Kassierer weder Frau noch Kinder hat!

Sind euch dank sperrigem Kinderwagen in engen Bereichen auch schon mal solche Unannehmlichkeiten passiert?

2 thoughts on “Nie wieder zum Welpark!

  1. Hi,

    das klingt ja unschön. Aber ehrlich gesagt bin ich da wenig überrascht – es gibt viele Dinge, die ich an Japan mag, aber das sture verfolgen von Regeln, ohne Rücksicht auf Umstände und Situation, finde ich ziemlich roboterhaft…

    Meine Freundin ist Japanerin und meint, sie würde niemals mit Kindern in Japan leben wollen. Laut ihr ist man mit Kind eigentlich immer nur 迷惑, weil man Platz braucht und das Kind Krach macht und und und. Naja, sie ist mal gar nicht 当たり障りのない, so gesehen werden wir Kinder wohl eher in Deutschland haben 😀

    Alles Gute Euch,
    LG,
    Fabian

    (und zu deiner Frage letzthin: Lese deinen Blog schon lange und wie von anderen geschrieben, ist das Thema Gärten als Japan-Blog für mich ein neues. Außerdem schreibst du sehr schön und unterhaltsam- danke hierfür 🙂 )

    1. Hallo Fabian!

      Zum Thema befolgen von Regeln wird demnächst ein Eintrag folgen ^_-
      Aber ich bin mir sicher, hätte eine Mutter an der Kasse gearbeitet, wäre alles anders verlaufen.
      Sie hätte mich zumindest angehört und die anderen Kunden gefragt, ob es stimme, dass ich vor ihnen anstand.
      Die wenigsten alten Frauen lügen wenn man sie direkt fragt…

      Ich habe schon von einigen Japanerinnen mit internationalen Freunden/Männern gehört, dass sie Kinder nicht in Japan haben möchten.
      Ich glaube, das liegt zum Großteil auch daran, dass sie noch mehr von der Gesellschaft in eine Norm gezwungen werden als wir Ausländerinnen.
      Man nehme nur mal PTA… Jeder hasst sie, aber niemand boykottiert sie…
      Und ja, Kinder müssen lieb, brav und ruhig sein und die Frauen die perfekten Mütter und Ehefrauen.
      So gesehen hätte ich als Japanerin wahrscheinlich auch keine Lust auf Kinder in Japan…

      Scheint so, als müsste ich mal wieder mehr Fokus auf Gärten legen ^_-
      Bzw besuche ich ja im Monat mindestens einen oder mehr, ich müsste nur mal drüber schreiben ^_-

Datenschutzhinweise:
Alle Angaben, die hier gemacht werden, werden an Auttomatic (Wordpress) in den USA zur Spamprüfung übermittelt. Außerdem wird die angegebene E-Mail Adresse an Gravatar (Automattic) übermittelt um zu prüfen, ob sie mit einem Profilbild verknüpft ist. Dabei erfolgt eventuell eine Passwortabfrage auf einer externen Seite. Details gibt es in der Datenschutzerklärung.
Es steht jedem frei für Kommentare ein Pseudonym zu wählen. Die Eingabe der E-Mail Adresse ist optional.

Leave a Reply

Your email address will not be published.