Schmerzen beim Baby tragen?

Hier möchte ich ein paar Hinweise geben woher Schmerzen beim Tragen kommen können und Tipps wie man das behebt 🙂

Trägt man sein Baby ohne Tragehilfe auf dem Arm, geht man automatisch in eine Ausgleichsstellung um mit dem zusätzlichen Gewicht auf dem Arm nicht die Balance zu verlieren.
Dabei biegt man sich normalerweise nach hinten und macht ein Hohlkreuz.

Tragehilfen sind dazu da das Kind tragen zu können ohne diese Rückenbelastende Ausgleichsstellung einzunehmen und gleichzeitig die Hände für andere Dinge frei zu haben.

Natürlich stillt man so auch die Bedürfnisse des Babys und baut eine enge Bindung auf, aber das ist heute nicht das Thema 😉

Rückenschmerzen beim Tragen ohne jegliche Vorbelastungen haben normalerweise drei Hauptgründe.

Der erste ist schlichtweg ungewohnte Belastung der Muskeln.
Der Körper muss sich erst an das Gewicht des Kindes gewöhnen. Das passiert nur Stück für Stück und jedes Mal wenn das Kind einen ordentlichen Wachstumsschub hinlegt, muss unser Rücken erstmal nachziehen.
Daher kommt es immer mal wieder zu Rückenschmerzen wenn man nicht regelmäßig trägt oder der Rücken erst wieder stärker werden muss um mit einem höheren Gewicht klar zu kommen.

Seht das regelmäßige Tragen eures Kindes als kostenloses Rückentraining. Wer braucht schon Kieser? 😉

Unter dem Aspekt könnt ihr jetzt auch schon beurteilen dass die Aussage „trag das Kind nicht so viel, du machst dir deinen Rücken kaputt!“ Quatsch ist. Zumindest wenn du vorher einen gesunden Rücken ohne Bandscheibenvorfälle oder ähnliches hattest und deine Tragehilfe gut eingestellt ist und zu dir passt!

Was Probleme bereiten kann sind übrigens die Knie…

Aber nächster Punkt auf der Rückenschmerzliste.

Wenn die Tragehilfe nicht richtig angelegt wurde oder nicht richtig passt.
Der Bauchgurt sollte bequem sein und nicht drücken, genau wie die Schultergurte. Dieses Gefühl ist individuell weshalb am besten unterschiedliche Tragen getestet werden sollten. Hier nützt es auch nichts knauserig zu sein und die billige Tragehilfe zu nehmen wenn man sich nachher mit Schmerzen plagt. Lieber etwas am Kinderwagen sparen… Ich habe meinen 250€ KiWa vergöttert. 1000€ muss echt nicht sein.

Angelegt sollte die Tragehilfe eine natürliche aufrechte Position ermöglichen und eine Ausgleichsstellung überflüssig machen. Dazu muss man seinen Schwerpunkt/ Mittelpunkt mit Kind finden.
Vor dem Bauch ist das normalerweise ca. die Position bei der der Po des Kindes in etwa auf unserer Bauchnabelhöhe liegt. Dort sollte auch der Bauchgurt positioniert werden.
Manche Männer finden eine etwas niedrigere Position als angenehm. Am besten einfach mal etwas ausprobieren!
Wenn das Kind fest am Körper anliegt, ist das für die Position am besten. Zu lockere Tragehilfen bergen außerdem ein Sicherheitsrisiko. Es sollte ca. eine flache Hand breit Platz zwischen dir und dem Baby sein.

Gleichzeitig sollte der Gurt am Rücken bei einer Vollschnallentrage etwa auf Höhe der Schulterblätter geschlossen werden.
Ich sehe immer wieder dass Eltern aus Bequemlichkeit, um ihn gut erreichen zu können, den Gurt im Nacken sitzen haben.
Bei längeren Tragesessions kommt es dadurch aber sehr sehr leicht zu Nackenverspannungen und Kopfschmerzen.

Dieser Gurt wird gerne als Brustgurt bezeichnet weil er bei der Rückentrageweise auf der Brust liegt. Wenn die Schultergurte fest gezogen werden rutscht der Brustgurt auf dem Rücken nach unten. Deshalb sollte er geschlossen werden bevor die Schultergurte angezogen werden.
Um die Schnalle am Brustgurt wieder zu erreichen, löst man einfach wieder die Schultergurte.

Das waren meine Tipps gegen Rückenschmerzen beim Tragen 🙂
Aber einen letzten habe ich noch!

Manche Eltern empfinden es als bequemer wenn die Schultergurte auf dem Rücken gekreuzt werden.
Fast alle Tragehilfenhersteller bieten diese Option an. Ruckeli hat dieses Prinzip sogar fest in ihrer Trage verbaut (Hoppediz Primeo auch, aber der hält nicht so lange 😉 )
Beim Überkreuzen fällt dann auch das Schließen des Brustgurtes auf dem Rücken weg.
Probiert es einfach mal aus!

Ps. Natürlich können auch Menschen mit Vorbelastungen schmerzfrei oder quasi schmerzfrei tragen. Hier würde ich dann eine Trageberatung empfehlen. Am besten in Präsenz 🙂

Ein kurzes Reel dass ich zum Thema Rückenschmerzen gemacht habe:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

1 thought on “Schmerzen beim Baby tragen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.