Tragehilfen Bibliothek

Zuletzt geupdated: August 18th, 2021

Tragehilfen in Japan… das ist so eine Sache…

Als Neu-Mutter fallen einem überall die japanischen Mütter auf, die ihre Kinder gefühlt bis ins Kleinkind-Alter tragen.

Aus einer Kinderwagengesellschaft kommend, fragt man sich erstmal „wozu“?, doch merkt man sehr schnell im Tokioter Nahverkehr, dass es einfach praktisch ist sein Kind zu tragen. Und gut für die Eltern-Kind-Bindung ist es obendrein!

Die Fachgeschäfte in Japan sind, was Tragehilfen angeht, leider nicht sonderlich gut sortiert: Ergobaby in allen Variationen, Babybjörn, Aprica und co.

Und jetzt geht das Desaster los: die Qual der Wahl! Ein Blick auf deutsche Webseiten lässt einen oft noch hilfloser zurück: Gruseltragen, Ergobaby blöd, nicht Neugeborenen-geeignet..

Ich habe mich hier schon einmal mit dem Tragen beschäftigt und will nur kurz sagen: für das Kind ist tragen fast immer besser als nicht tragen.

Ich trage gerne und ich probiere gerne jede Art von Tragehilfe aus, weshalb meine Sammlung stetig wächst.

Wenn du in Tokyo bist und gerne mal unterschiedliche Tragen ausprobieren möchtest, kannst du mich gerne ansprechen.

Ich bin Trageberaterin, und stelle meine Sammlung gerne zum ausprobieren zur Verfügung!
Entweder im Rahmen einer Beratung, in meinem Verleih, oder als einfachen Test in einem Park bei mir in der Nähe.


Eine beispielhafte Auswahl:
In der Ausleihe:


Nur zum Ausprobieren:


Nicht verfügbar:

Das volle Angebot findet ihr unter moinmoinbaby.myturn.com
Warum man ausprobieren sollte?

Jeder Körper ist anders und jeder empfindet andere Tragen als bequem. Durchprobieren lohnt sich immer 🙂

Falls du eine Trage loswerden möchtest, die nicht in meiner Liste steht, schreibe mir gerne eine Email!