Close

Sport in der Schwangerschaft

Mit Sicherheit ein interessantes Thema, auch wenn ich nicht viel Persönliches dazu beitragen kann.
Ich treibe nicht aktiv Sport, trotzdem möchte ich versuchen euch einen kleinen Einblick zu geben, was euch bei Sport in der Schwangerschaft in Japan erwarten kann. 

Yoga

Es gibt manche Yoga Klassen, die speziell auf Schwangere ausgelegt sind. Ob euch dieses Yoga genug fordert müsst ihr selbst, vielleicht durch ein Probetraining, herausfinden.
Vor allem in Tokio gibt es sehr viele selbstständige Trainer, auch viele Ausländer darunter, also gibt es auch die unterschiedlichsten Angebote.

Schwimmbad

Wenn ihr regelmäßig alleine ins öffentliche Schwimmbad geht, solltet ihr keine Probleme damit haben so lange zu schwimmen wie ihr euch wohl dabei fühlt. Zwar werdet ihr mit dickem Babybauch sicher den einen oder anderen Blick auf euch ziehen, doch sagen wird wohl keiner was.

Mom in Balance

Dieses Angebot ist inzwischen in vielen Ländern vorhanden, so auch in Tokio, leider noch nicht in anderen Städten in Japan.
Mom in Balance ist extra auf Schwangere und Neu-Mütter ausgelegt. Jedoch gibt es hier etwas Besonderes… Die Trainingseinheiten finden in der Gruppe und immer draußen statt, egal bei welchem Wetter!

Gold’s Gym

Dank einer engagierten Deutschen (vielen Dank dir!) ist es jetzt in ganz Japan in jedem Gold’s Gym möglich bis weit in die Schwangerschaft hinein zu trainieren!

kleine Sportvereine

Seid ihr in einem kleinen Sportverein integriert wird man euch, je nach Sport, so lange trainieren lassen wie ihr es für möglich haltet.

Normalerweise hat jede Mutter ein gutes Verständnis dafür wann sie eine Tätigkeit nicht mehr ausüben kann, aber bei anspruchsvollen Sportarten ist es sicher nicht verkehrt ein wenig zu recherchieren, gerne auch auf Deutsch, was empfohlen wird. Japanische Ärzte sind dafür bekannt sehr beschützend zu sein und eventuell schon früher von Sport abzuraten. Da muss man sich dann überlegen wem man am meisten vertraut.

Wenn du noch etwas hinzuzufügen hast, schreibe mir doch gerne!

2 thoughts on “Sport in der Schwangerschaft

  1. Im Vertrag unserer Gym steht, dass man sich verpflichtet bei Schwangerschaft sofort auszutreten. Super eigenartig, als würden Frauen in der Schwangerschaft nicht generell tun, was für sie und das Kind am besten ist…

    1. Tja.. Immer schoen in Watte packen!
      Bei den Gyms koennte ich mir aber auch vorstellen, dass sie das machen um sich zu schuetzen.. Falls doch mal was passiert.. Das wollen sie vielleicht von Anfang an ausschliessen. Das hatte ich auch bei Gold’s Gym vermutet.
      Ist ja nicht nur bei der Schwangerschaft so, in vielen herrscht ja auch absolute Schuhpflicht, waehrend in manchen Laendern gewisse Uebungen wohl auch gerne ohne Schuhe gemacht werden..

Datenschutzhinweise:
Alle Angaben, die hier gemacht werden, werden an Auttomatic (Wordpress) in den USA zur Spamprüfung übermittelt. Außerdem wird die angegebene E-Mail Adresse an Gravatar (Automattic) übermittelt um zu prüfen, ob sie mit einem Profilbild verknüpft ist. Dabei erfolgt eventuell eine Passwortabfrage auf einer externen Seite. Details gibt es in der Datenschutzerklärung.
Es steht jedem frei für Kommentare ein Pseudonym zu wählen. Die Eingabe der E-Mail Adresse ist optional.

Leave a Reply

Your email address will not be published.