Selbst Isolation = Langeweile?

Oft liest man jetzt auf vielen Social Media Plattformen, dass durch die Selbstisolation das Leben langweilig geworden ist und man immer nur das gleiche posten könne..

Vielleicht hat der eine oder andere bemerkt, dass es auch auf meinem Instagram Profil immer ruhiger geworden ist.

Das hat allerdings nur wenig damit zu tun, dass mein Leben langweilig geworden ist😅

Erstens habe ich keine Lust zu posten, zweitens kommen derzeit allerdings wenige neue Fotos in meine Cameraroll..

Langweilig ist mir momentan aber so wirklich gar nicht! Ich habe mehr zu tun denn je!

Der Frühjahrsputz mit Gardinen waschen und co steht an, der Lütte will bespaßt werden (inzwischen nur noch selten in der Kita), ich arbeite, und baue nebenbei meine Trageberatung auf..

Unsere Kita hat noch nicht offiziell geschlossen, bittet aber eindringlich alle Kinder zu Hause zu behalten wenn möglich. Unser Stadtbezirk bittet sogar die Eltern in Homeoffice ihre Kinder zu Hause zu betreuen.

Wie alle Eltern in Deutschland ja schon wissen, ist es eine Herausforderung seine Kinder neben der Arbeit zu betreuen. Bisher kannte ich von meinem Lütten nur, dass er immer meine Aufmerksamkeit will und ich daher nicht arbeiten kann. Unsere ersten 1 1/2 Tage im Homeoffice zusammen verliefen allerdings recht gut. Auch wenn der Lütte am vollen Tag nur vor dem Bildschirm hing und abends total überdreht war.. daraus lerne ich, dass eine halbe Stunde bolzen auf dem leeren Spielplatz wohl nicht reicht.. Wir werden dran arbeiten..

Abends kümmere ich mich dann um meine Trageberatung. Meine Prüfungsvideos sind eingereicht und ich hoffe demnach sehr bald mein Zertifikat zu erhalten. Deshalb arbeite ich nun härter daran alles auf den Weg zu bringen. Ich muss mich dafür als Freelancer beim Steueramt melden und brauche außerdem noch eine Versicherung. Der Mann einer Bekannten macht mir derweil ein Logo und meine Webseite baue ich natürlich selber.
Ein bisschen den Spaß bremst das Verbot aus Deutschland Waren nach Japan zu senden. Deshalb kann ich momentan keine gebrauchten Tragen günstig in Deutschland kaufen. Hier ist alles auch gebraucht viel teurer :/

Wahrscheinlich wird es noch etwas dauern bis ich mit allem für die Beratung „fertig“ bin. Schon alleine weil das drehen und bearbeiten von vielen Tragevideos dazugehört.. Aber Stück für Stück wird das schon 🙂

Momentan bin ich auch regelmäßig noch draußen am arbeiten weil zum Glück noch nicht alle Baustellen weggebrochen sind. Wir haben eine große Baustelle in Yokosuka zu der ich oft fahren muss und dann habe ich noch zwei Pflegegärten in Azabu Juban. Bei den beiden letzten kann ich zum Glück fast die Stoßzeiten der U-Bahn umgehen.

Wie ihr seht, es kommt zumindest bei mir keine Langeweile auf! Ihr werdet vielleicht nicht mehr so viele neue Fotos auf Instagram finden, aber hier geht es ja anscheinend doch wie gewohnt weiter und auf Twitter ebenfalls. Da braucht man schließlich keine Fotos 😉

Haltet die Ohren steif!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.