Close

McDonalds Zutaten in Japan

Ich erinnere mich noch an die McDonalds Werbung, die vor Jahren? in Deutschland lief.

Salat, Rindfleisch und Co. wurden direkt von den Bauern aus der Umgebung bezogen.
War/ ist das tatsächlich so?
In Japan läuft das auf jeden Fall anders, wie man spätestens durch so einige Skandale in letzter Zeit erfuhr..

Für mich war der größte Skandal zu Weihnachten und Neujahr, wo McDonalds das Unmögliche wahr machte und die Menüs änderte. Und zwar gab es nur noch kleine Pommes, keine Mittleren mehr!
Ich meine.. Ich gehe da nur wegen den Pommes hin und dann so was..

Aber das war nicht der einzige Grund, weshalb der Konzern hier in den Medien landete..
Gammelfleisch aus China und Plastik in Chicken Nuggets aus Thailand? waren die wohl gewichtigeren Nachrichten.
Für mich wieder am Schlimmsten: ein Zahn in Pommes!
Es gab aber auch Plastik in nem Getränk.. Sehr vielseitig..

Wenn ich mich nicht irre, importiert McDonalds Japan die Pommes via Schiff aus Amerika.
Ich meine auch gelesen zu haben, aber da schlägt mein schlechtes Gedächtnis zu (korrigiert mich bitte), dass es der Qualitätssicherung dient.

Ich frage mich nun allerdings, wieso hält es Japan nicht, wie laut Werbung, Deutschland und setzt auf regionale Produkte, vor allem wo Japaner doch so unglaublich überzeugt von ihrem Gemüse etc. sind?
Reicht die regionale Produktion nicht für die unzähligen Filialen?
(McDonalds Japan hat im Vergleich zu Deutschland überdurchschnittlich viele..)

Naja, im Grunde bin ich froh wenn meine Pommes aus Amerika kommen, schließlich konnten mich japanische Kartoffeln in Geschmack und Konsistenz bis jetzt noch nicht überzeugen..

2 thoughts on “McDonalds Zutaten in Japan

    1. Danke 🙂
      Ich esse sie aber trotzdem weiter 😛
      Ich uebertreibs ja nicht, also sollte das Phosphor nicht allzu schädlich sein? Hoffe ich zumindest…^^;;

Datenschutzhinweise:
Alle Angaben, die hier gemacht werden, werden an Auttomatic (Wordpress) in den USA zur Spamprüfung übermittelt. Außerdem wird die angegebene E-Mail Adresse an Gravatar (Automattic) übermittelt um zu prüfen, ob sie mit einem Profilbild verknüpft ist. Dabei erfolgt eventuell eine Passwortabfrage auf einer externen Seite. Details gibt es in der Datenschutzerklärung.
Es steht jedem frei für Kommentare ein Pseudonym zu wählen. Die Eingabe der E-Mail Adresse ist optional.

Leave a Reply

Your email address will not be published.