Close

Fototour durch Hamburg

Letzten Montag bin ich mit meiner guten Freundin aufgebrochen um einen Teil unserer Heimatstadt auf Fotos zu bannen.
So ging es zu Fuß vom Hauptbahnhof zu den Deichtorhallen, von dort zur Hafencity, über einen kleinen Abstecher zum Nikolaifleet zurück in die Speicherstadt, zu den Landungsbrücken, von dort zum Bismarckdenkmal, an den Fliegenden Bauten vorbei via Feldstraßen-Eingang 1 1/2 mal über den Dom, mit der U-Bahn bis Rathaus und dann zu Fuß über den Rathausmarkt zum Jungfernstieg und zurück zum Hauptbahnhof.

Natürlich haben wir ab und zu eine kleine Pause eingelegt um uns an einem Kaffee oder einer heißen Zitrone aufzuwärmen oder um zu frühstücken beziehungsweise Mittag zu essen.
Auch wurde uns klar, dass ein Tag gar nicht reicht um alle schönen Ecken Hamburgs abzulaufen.
Uns fehlte die Außenalster, der Michel, der Elbstrand, Stadtpark mit Planetarium und soo viel mehr!
Auf jeden Fall kann man es nicht anders sagen, Hamburg ist wirklich eine schöne Stadt! Vorher ist mir das gar nicht so bewusst gewesen, aber jetzt nach einem Jahr Abstand, kann ich das Alltägliche beiseite schieben und Hamburg ein wenig durch die Augen eines Touristen sehen..
Aber nun viel Spaß bei einer kleinen Fototour durch Hamburg!

Hauptbahnhof

Deichtorhallen



Hafencity








Nikolaifleet

Speicherstadt


Hafen



Bismarck

Dom




Rathaus

2 thoughts on “Fototour durch Hamburg

    1. Wir haben uns auch gefragt, was dieses Auto zu bedeuten hat..
      Es lag auf dem Parkplatz neben den Deichtorhallen. Also eigentlich kein Ort für solche Art von Kunst und auch sonst gab es keine Anzeichen dafür, dass es eine Installation war.

Datenschutzhinweise:
Alle Angaben, die hier gemacht werden, werden an Auttomatic (Wordpress) in den USA zur Spamprüfung übermittelt. Außerdem wird die angegebene E-Mail Adresse an Gravatar (Automattic) übermittelt um zu prüfen, ob sie mit einem Profilbild verknüpft ist. Dabei erfolgt eventuell eine Passwortabfrage auf einer externen Seite. Details gibt es in der Datenschutzerklärung.
Es steht jedem frei für Kommentare ein Pseudonym zu wählen. Die Eingabe der E-Mail Adresse ist optional.

Leave a Reply

Your email address will not be published.