Close

[Coffee and Food] Forest Terrace Café Yoyogi Park / Meiji Shrine

Das Forest Terrace Café befindet sich am Haupteingang zum Meiji Shrine nahe des Harajuku Bahnhofs.

In seiner alten Location direkt oberhalb der Bahngleise habe ich jedes Mal einen Bogen um es gemacht, da es klein, dunkel, eng und teuer war. Doch seit der Bahnhof umgebaut wird um den zunehmenden Menschenmassen gerecht zu werden und das Café auf die andere Seite umgezogen ist, ist es höchst interessant.

Es besticht von außen mit einem modernen, natürlichem Design. Der Raum mit Tischen und Stühlen ist komplett verglast und es befinden sich auch viele Sitzgelegenheiten draußen vor dem Café.
Es werden zusätzlich zu Getränken eine Vielzahl an Desserts, aber auch äußerst schmackhaft aussehende Sandwiches angeboten. Selbstverständlich gibt es Set-Angebote, bei denen man den einen oder anderen Yen spart.

Das Café ist barrierefrei. Es gibt eine Rampe und ein Multifunktions-WC mit Wickeltisch. Sowohl Rollstühle als auch Kinderwagen sind kein Problem.
Vorsicht jedoch! Die Multifunktionstoilette ist gleichzeitig das WC für die Herren der Schöpfung. Da Japan ein Land des Stehpinkelns ist, muss man sich auf eine voll gespritzte Toilette einstellen. Die Damentoilette verfügt über eine Kinderhalterung (ein Sitz in der Wand, wo das Kleinkind warten kann bis Mama fertig ist).

Ich habe das Café wochentags zwischen 10 Uhr und 12 Uhr im lauen Herbst besucht und es war zu keiner Zeit überfüllt.
Der Cafe Latte schmeckte ok und die Maronentart hatte einen leichten Alkoholgeschmack. Sollte man keinen Alkohol mögen/dürfen, sollte man eventuell bei Bestellung nachfragen. Alkohol spricht man auf Japanisch „Aruko–ru“ aus, „Sake“ sollte aber auch funktionieren.

Das Café weist darauf hin sich erst einen Platz zu reservieren bevor man bestellt. –Ein typisch japanisches Phänomen.

Ich kann das Café definitiv als kinderfreundlich empfehlen, denn Kinderwagen dürfen aufgeklappt mit hineingenommen werden. Kinderstühle habe ich jedoch nicht gesehen.


Forest Terrace Café (Mori no Terrace)
Öffnungszeiten:
Mo. – So. 9:00 – ? (je nach Monat unterschiedlich)
Webseite: http://www.meijijingu-bunkakan.gr.jp/cafe.html
Telefon: 03-3379-9222
Adresse: 東京都渋谷区代々木神園町1-1
1 Chome-1 Yoyogikamizonocho, Shibuya, Tokyo 151-0052

Yoyogi Park und Meiji Schrein Tokyo

4 thoughts on “[Coffee and Food] Forest Terrace Café Yoyogi Park / Meiji Shrine

  1. Sali, Anika.
    Gemeinhin heisst es ja, dass der Blick in die Küche viel bis alles über das Restaurant/Cafe zu sagen versteht; nun, der Gang in die Toiletten kann hier wohl ähnlich aufschlussreich sein. Die Örtlichkeit hier scheint nicht nur modern (ich würde Ähnliches eher privat erwarten), sondern auch geräumig zu sein. Anmerkenswert dann, dass die Herrentoilette über kein Pissoir verfügt.
    Holz ist offensichtlich in der Innenausstattung der Lokalitäten ein beliebtes Material der Wahl.
    Dezent off-topic, ein Filmtip noch…’The Night Is Short, Walk On Girl‘
    https://www.youtube.com/watch?v=RGHXqjCbyEQ
    for your consideration
    🙂
    bonté

    1. Hallo Robert,

      Danke für deinen Kommentar!

      Ich denke Holz war das Material der Wahl, da die Firma, die das Café betreibt, eng mit dem Meiji Schrein verbunden ist. Ich persönlich finde, dass sich das Café so wunderbar in die Gegend einfügt. Bei den Toiletten hatten sie aus Platzgründen wohl die Wahl zwischen Pissoir oder Wickeltisch und die Entscheidung fiel für letzteres. Dass sie jedoch die Herrentoilette zur Multizwecktoilette gemacht haben, wundert mich sehr. Denn man muss nur einmal auf eine Convenience Store Toilette gegangen sein, die hauptsächlich von Männern besucht wird, um zu sehen, dass zumindest japanische Männer nicht die Saubersten sind wenn es sich nicht um ihre eigene Toilette handelt.
      Frauen sind hier zwar auch nicht ganz ohne, aber meistens nur bei den Hock-Toiletten..

      Vielen Dank für den Tipp!
      Das Gedicht habe ich übrigens gelesen. Mit dem Medium Video habe ich da so meine Probleme, aber der Text stand ja drunter. So konnte ich es in Ruhe und mehrmals in meinem Tempo lesen. Gefiel mir gut!
      Anika

      1. …es gibt ganz sicher soziologische Studien darüber, warum sich Männer ein „wenig“ seltsam an solchen Örtlichkeiten verhalten. Was den Wickeltisch angeht, so wäre ein eigener Raum dafür nicht schlecht – wofür dann wohl erst recht der Platz fehlte.
        Persönlich meide ich öffentliche Toiletten so gut als dies möglich ist.

        ‚The Night Is Short…‘ ist ein leicht angeschrägter Film, der allerdings eine einnehmende Stimmungswelt kreiert. Erschien mir sogleich mögbar.

        Danke fürs Lesen. Es wird Mouse sicher freuen zu hören, dass die Verse Dir gefielen.
        bonté

        1. In Deutschland und Umgebung meide ich öffentliche Toiletten auch. Wenn möglich.
          In Japan kann man die meisten bedenkenlos besuchen. Viele Touristen sind sogar der Meinung, dass alle Toiletten sauber sind. Ich komme allerdings oft an Orte, die ein gemeiner Tourist nicht besucht und weiß es besser 😉

          Selbstverständlich wäre ein eigener Raum mit Wickeltisch und Stillsessel das beste, aber schon das Vorhandensein eines Wickeltisches ist super! Welches Café/ Restaurant in Japan sowie Deutschland hat das schon…

Datenschutzhinweise:
Alle Angaben, die hier gemacht werden, werden an Auttomatic (Wordpress) in den USA zur Spamprüfung übermittelt. Außerdem wird die angegebene E-Mail Adresse an Gravatar (Automattic) übermittelt um zu prüfen, ob sie mit einem Profilbild verknüpft ist. Dabei erfolgt eventuell eine Passwortabfrage auf einer externen Seite. Details gibt es in der Datenschutzerklärung.
Es steht jedem frei für Kommentare ein Pseudonym zu wählen. Die Eingabe der E-Mail Adresse ist optional.

Leave a Reply

Your email address will not be published.